10/09/2011

my 2nd passion

surfen am Traumstrand von Djerba






im Wasser mit meinem Papa


Beachstart

Ein paar Schnappschüsse aus meinem Urlaub im Juni auf Djerba. Es ist schon so lange her. :( Aber da ich bereits die nächste Reise plane, am besten mit Möglichkeit zum Surfen - eine Leidenschaft von mir neben dem Fotografieren, habe ich die 'alten' Bilder wieder rausgekramt. Das Gefühl zu surfen, mit dem Wind auf der Welle getragen zu werden ist unbeschreiblich und einfach gigantisch. Ich glaube, wer es noch nicht ausprobiert hat, kann die Begeisterung wohl möglich gar nicht nachvollziehen. Dass ich so eine Fanatikerin bin, was das surfen angeht, muss ich von meinem Papa haben - der im Gegensatz zu mir ein richtiger Pro ist. Aber ich will mich mal nicht beschweren - schließlich habe ich immerhin die Möglichkeit 1,2 Mal im Jahr surfen zu können, was  mir vollkommen reicht. :) 
Mit dem 4.2 er Segel (Bild 7) bin ich nicht so gut zurecht gekommen, weshalb ich dann wieder auf die wunderschönen grellen, bunten Segel umgestiegen bin. ;) Vielleicht schaffe ich es das nächste Mal, wenn es woanders mehr Wellen und Wind gibt.

Kommentare:

  1. Wie schwer ist so ein Surfsegel eigentlich?

    Schaut total sportlich aus, sehr gut :)

    AntwortenLöschen
  2. ganz lieben Dank für die netten Kommentare :)

    Das Segel kann sehr schwer werden, je nachdem wie viel Wind ins Segel kommt.. aber wenn man sich mal dran gewöhnt geht's. ;) Es kann ganz schön in die Arme gehen ;)

    AntwortenLöschen

Lieben Dank für eure Kommentare - wir beantworten jeden. ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...